Home  

Die Herrenmode gewinnt an Marktanteilen

     

Game mit Gratis SMS

 
Google   
 
     
         
   

Früher haben die Männer modemässig schlichte Kleider vorgezogen. Es reichte ihnen oft, Jahre über Jahre dieselben Schuhe zu tragen. Das Credo dabei lautete, praktisch müsse es sein. Oder die alte und abgewetzte Lederjacke, die man ein einem Secondhand-Laden für wenig Geld gekauft hat oder vom älteren Bruder gratis übernommen hat.

Nur unter massivem Druck seitens der Frau oder der Freundin entsorgen sie ihre Lieblingsjacke schweren Herzens. Dies hat sich heute radikal geändert. Die Männer scheinen einen Sinn für Mode entdeckt zu haben, vor allem für Markenkleider Auch für sie gilt heute, Kleider machen Leute. Dies ist nicht nur in der Geschäftswelt so, sondern auch im Privaten.

Überall möchte man einen guten Eindruck hinterlassen. Markenkleider helfen dabei. Die Ausgaben, die Männer für Mode tätigen, steigen von Jahr zu Jahr an. Dementsprechend richten viele Label ihr Angebot vermehrt auf die Bedürfnisse der Männer aus.

Das Angebot ist zwar noch nicht mit demjenigen der Frauen vergleichbar, gleicht sich aber stetig an. Bald wird mit Männermode gleich viel Umsatz gemacht wie mit Frauenmode. Falls man keine Zeit hat, sich die Kleider in einem Warenhaus oder Designershop anzusehen, kann man die bevorzugten Kleidungsstücke über einen Kleiderversand bestellen. Vereinzelt bieten Designershops dieses Angebot an.

Für Jetsetter ein riesiger Vorteil. Bei den Jeans sind sich die Männer durchgehend einig, dass Lewis zu den führenden Jeansmarken gehört.

Mode ist im Trend wie eh und je

Sommermode für die Frau

Exklusive Damenmode für die Frau von heute

Die Herrenmode gewinnt an Marktanteilen

 

   

Home

Arbeit
Auto

Bau
Beauty
Beruf
Bildung

Computer

Familie
Fotografie
Finanzen

Geld
Gesundheit

Handwerker
Handy

Internet

Lifestyle

Marketing
Mode
Musik

Reisen

Shopping
Singles
SMS

Versicherungen

Wellness
Wohnen